Suche


HomeSitemapImpressum

Fenstertausch lohnt sich in vielfacher Hinsicht



Warum sich der Fenstertausch lohnt

 

PDF Download (796 KB)

• Steuern sparen
• Heizkosten reduzieren
• Behaglichkeit steigern
• Bausparguthaben renditestark nutzen
• Wert der Immobilien steigern
• Staatliche Unterstützung nutzen
• Beitrag zum Klimaschutz leisten
• Umbau erfolgt sauber und schnell durch FeBa-Partnerbetriebe


Weiterhin 20% Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen
Aufwendungen für Handwerkerleistungen sind weiterhin steuerlich absetzbar. Der geltende
Steuerbonus von bis zu 1.200 Euro (20 % von 6.000 Euro) kann auch in Zukunft von der
Einkommenssteuer direkt abgesetzt werden. Damit sind bis zu 6.000 Euro Arbeitskosten
(einschließlich Umsatzsteuer) begünstigt z.B. für die Fensterdemontage und -montage.
Ein Beispiel: Ein Haus wird mit neuen Fenstern ausgestattet. Die Rechnung des Handwerkers beträgt
11.500 Euro zuzüglich Umsatzsteuer. Auf Materialkosten entfallen 5.000 Euro, auf Arbeitskosten
3.000 Euro. Da nur die Arbeitskosten zuzüglich der Umsatzsteuer begünstigt sind, beträgt der
Steuerbonus 714 Euro (3.000 Euro + 570 Euro Umsatzsteuer, davon 20 Prozent Förderung = 714
Euro).
Der Steuerbonus wird in der jährlichen Einkommensteuererklärung geltend
gemacht und vom zu versteuernden Betrag abgezogen. Wichtige Voraussetzung ist,
dass der Handwerker eine Rechnung über die Handwerksleistung ausgestellt hat
und diese per Überweisung, durch Einzugsermächtigung oder im Wege des Online-
Bankings beglichen worden ist. Barzahlungen können in keinem Fall anerkannt
werden.

Förderung durch KfW
Auch durch die KfW werden energetische Sanierungen der Fenster unterstützt z.B. im Rahmen des
Programms „Energieeffizient Sanieren" o.ä. Weitere Infos erhalten Sie unter www.kfw.de.